Meine Ziele für Harburg

Unser Wahlprogramm

Am 15. März 2020 entscheiden die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt über die Zusammensetzung des Stadtrates und Ihre neue Bürgermeisterin. Dieser Wahl stelle ich mich gerne, und hoffe, dass Sie mir den Auftrag erteilen, unsere Stadt Harburg in die Zukunft zu führen.

Zusammen mit meinem Team aus 20 engagierten Frauen und Männern haben wir ein Wahlprogramm erarbeitet, dass die wichtigsten Punkte enthält, die in der nächsten Zeit angegangen werden müssen. Dazu gehört besonders der Erhalt unserer Infrastruktur und die Investitionen in eine familien– und bürgerfreundliche Stadt. 

Harburg – Mehr als die Summe seiner (Stadt-) Teile.

Die Stadt Harburg mit ihren zehn Stadtteilen ist wie eine große Familie. Wir verstehen die Unterschiede als Ausdruck der Individualität und Eigenständigkeit und wollen die Bedürfnisse jeden Stadtteils in seiner individuellen Situation berücksichtigen. Dazu werden wir zum Beispiel auch regelmäßige und öffentliche Ortstermine in allen Stadtteilen durchführen, um die Probleme direkt vor Ort zu erfahren und gemeinsam unbürokratische und schnelle Lösungen zu finden.

Unterschiedliche Stadtteile mit ihren verschiedensten Stärken und Schwächen können sich gegenseitig helfen, unterstützen und zusammenarbeiten. Damit Harburg gemeinsam mehr ist, als die „Summe seiner (Stadt-) Teile“

Familienfreundliche Stadt

In einer familienfreundlichen Stadt werden nicht nur „den Kleinsten“ alle Möglichkeiten der Entwicklung geboten. Auch die Jugendlichen auf dem Land mit wenig Freizeitmöglichkeiten brauchen sinnvolle Freizeitangebote. Daher wollen wir:

  • mehr Personal in allen unseren Kinderbetreuungseinrichtungen.
  • allen Eltern die Möglichkeit geben, die für sie notwendigen Betreuungszeiten zu buchen.
  • attraktive Kinderspielplätze mit abwechslungsreichen Angeboten einrichten. 
  • ein zeitgemäßes Nutzungskonzept für die Sportanlagen und die Schule entwickeln und einen Pausenhof mit attraktiven Spielgeräten gestalten. 
  • die Beteiligung der Jugendlichen an den Entscheidungsprozessen durch eine Jugendversammlung und regelmäßige Treffen der Jugendeinrichtungen ermöglichen.
 

Bürgerfreundliche Verwaltung

Wir verstehen Bürger und Verwaltung als gleichberechtigte Partner, die miteinander „auf Augenhöhe“ kommunizieren. Dafür braucht es:

  • ein barrierefreies Bürgerbüro als zentrale Anlaufstelle mit kundenfreundlichen Öffnungszeiten.
  • eine bürgerfreundliche Verwaltung die sich um Ihre Anliegen kümmert und Ihre Anfragen zuverlässig und schnell beantwortet.
  • Bürgerbeteiligung und Bürgerwerkstätten in denen wir ergebnisoffen mit Ihnen zusammen an den wichtigen Projekten für unsere Stadt arbeiten.
 

Freizeit- und Tourismusangebote stärken

Wir wohnen dort, wo andere Urlaub machen! Harburgs einzigartige Lage zwischen Burg und Fluss ist der für Touristen wie Einnheimische gleichermaßen attraktiv. Um dieses Potential besser zu nutzen wollen wir 

  • die Zusammenarbeit von Stadt und Burg verbessern und eine Initiative für eine Neuauflage des Harburger Burgfestes starten.
  • durch Beschilderung der Radwege und eine E-Bike Ladestation Harburgs Attraktivität für Fahrradtouristen verbessern
  • eine Wohnmobil Entsorgungsstation im Stadtgebiet schaffen.
  • das Hallenbad Instand setzen und seine Existenz langfristig sichern.
 

Bezahlbares Wohnen und verbesserte Infrastruktur

Die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum unter Berücksichtigung der ökologischen Gesichtspunkte macht eine Nachverdichtung von Baulücken und die Sanierung von Leerständen unumgänglich. Nicht nur unserer Gebäude, sondern auch die vorhandene Infrastruktur ist in die Jahre gekommen, und muss dringend saniert werden. Daher wollen wir 

  • Baugebiete schaffen aber vor allem auch vorhandene Baulücken schließen und alle Möglichkeiten der Nachverdichtung ausschöpfen.
  • das Angebot an bezahlbaren Mietwohnungen durch die aktive Suche nach Investoren oder Realisierungsmodellen verbessern.
  • die Altstadtsatzung gründlich entstauben und reformieren um die Sanierung von Gebäuden in der Innenstadt für die Eigentümer zu erleichtern.
  • unsere öffentlichen Bauten effizient sanieren.
  • Prioritätenpläne für den Unterhalt unserer Infrastruktur wie Straßen und Kanäle und für den Gebäudeunterhalt erstellen.
 

Senioren unterstützen

Den Senioren, die unsere Stadt aufgebaut und geprägt haben, wollen wir die Teilhabe am öffentlichen Leben ermöglichen. Dazu wollen wir

  • allen Bürgerinnen und Bürgern durch die Schaffung einer barrierefreien Infrastruktur die Teilhabe am öffentlichen Leben ermöglichen.
  • die Diakoniestation auch weiterhin unterstützen und die finanzielle Hilfe erhöhen.
  • praktische Dinge im Alltag erleichtern und dafür die vorhanden Altglas-Sammelstellen besser pflegen und, wo nötig, neue einrichten.

Vereine fördern

Die Vereine sind wichtige Stützen der Gemeinschaft und sollen weiterhin unterstützt werden. Daher werden wir

  • einen für alle Vereine zugänglichen Notfallfonds für Vereinsfeste schaffen, der einen Teil des Risikos absichert.

Umwelt schützen durch nachhaltiges Handeln

Wir setzen uns für den Erhalt unserer wunderschönen Landschaft und für nachhaltiges Handeln ein. Dafür wollen wir

  • Ladesäulen in der Innenstadt schaffen
  • die Stadtverwaltung auf Elektromiobilität umstellen 
  • Photovoltaik auf öffentlichen Gebäuden fördern
  • einen partnerschaftlichen Umgang mit den Landwirten, die unsere Lebensmittel erzeugen.